Direkt zu den Inhalten springen

Mitteilung an die Mitglieder zur aktuellen Situation Gemeinnützigkeit und Mitgliederversammlung:

Liebe Mitglieder:

Als eingetragener gemeinnütziger Verein hatten wir in diesem Jahr erschwert durch die Corona-Pandemie besondere bürokratische Hürden zu überwinden. Für unseren Verein war die mehrfach geplante und angesetzte jährliche Mitgliederversammlung durch die angeordneten Einschränkungen im Versammlungsrecht nicht durchführbar. Es standen aber die Entlastung des Vorstands für das Haushaltsjahr 2019 an, wie auch die fristgemäß alle 3 Jahre durchzuführenden Neuwahlen des Vorstands.

Wir mussten also nach einem anderen Weg suchen, denn es drohte auch zusätzlich unsere Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das zuständige Finanzamt in Westerstede abzulaufen.

Glücklicherweise konnte wir im Sommer auf das neu erlassene Corona-Bundesgesetz für die Vereine zurückgreifen (Termin für die Neuwahl des Vorstands im Folgejahr 2021), so dass eine persönliche Anwesenheit der stimmberechtigten Mitglieder nicht mehr unbedingt erforderlich war. Alle Mitglieder wurden per Brief  befragt und haben mehrheitlich einer Versammlung in Schriftform zugestimmt. Nach Rücksprache mit dem Finanzamt konnten wir die Entlastung des Vorstands auf das 4. Quartal 2020 schieben.

Die Mitgliederversammlung ohne Vorstandswahl wurde mit der Entlastung dann in Briefform durchgeführt, ein Gremium aus 6 Mitgliedern incl. Vorstand hat die Auszählung überwacht. Der Vorstand wurde für das Haushaltsjahr 2019 einstimmig entlastet.

Damit konnte der Antrag zur Prüfung für die letzten 3 Jahre 2017 bis 2019 formgerecht beim Finanzamt eingereicht werden. Der positive  Freistellungsbescheid zur Prüfung der Gemeinnützigkeit wurde am 17. November 2020 zugestellt.

Wir danken allen Mitgliedern noch einmal für ihre Geduld und die Geschlossenheit, die trotz der Krise gezeigt wurde.  Bitte stärkt und unterstützt Wolfgang und mich in unserer Vorstandsarbeit, bringt Euch aktiv ein und bildet Euch weiter.

Bleibt gesund

Euer Vorstand

Joachim und Heinz-Wolfgang